Logo
Kirche, Gesellschaft

Wiedersehen macht Freude

«Welsch no?» Die Konfirmation verbindet. Mitte Juni sind rund 60 Personen einem Aufruf gefolgt, sich im Kirchgemeindehaus Lachen, St. Gallen zu treffen: Die Wiedersehensfreude der Konfirmandinnen und Konfirmanden, der JK-lerinnen und JK-ler war gross.

Ein geselliger und fröhlicher Anlass mit interessanten Gesprächen, an dem u.a. auch «ehemaliger Pfarrer» Ruedi Keller teilnahm. Zwischen Mittagsverpflegung und Dessertbuffet hörte man immer wieder «weisch no?» und bei den ausgestellten, schwarz-weissen Konfirmanden-Fotos aus den 60er- und 70er-Jahren wurde jeweils nach den Gspänli-Namen gerätselt. Dank den persönlich gespendeten Desserts reichte der eingezogene Obolus auch noch für einen Beitrag in die Kirchen-Kollekte. Wer nicht dabei war, habe etwas verpasst, schreibt Rolf Baumann, ein Mitorganisator. Doch es sei nie zu spät, ein nächstes Treffen sei ja vorgesehen.

 

Text und Fotos: Rolf Baumann – Kirchenbote SG, 24. Juni 2019


Kommentar erstellen
Bitte vormerken!  | Artikel

begegnen - austauschen - feiern - geniessen

Herzlich willkommen am Kirchentag in Herisau!

 

 

 

 


Schweizer Premiere  | Artikel

Letzte Lieder und die Welt steht still

Am Vorabend des St.Galler Demenz-Kongresses findet in den Olma Hallen die Aufführung des erfolgreichen deutschen Projekts «Letzte Lieder und die Welt steht still» statt – zum ersten Mal in der Schweiz überhaupt!

Dienstag, 12. November, 19.30 Uhr, Olma Hallen, St.Gallen
Kosten: CHF 35.00 (Abendkasse CHF 40.00). Bei Gruppenanmeldungen ab 10 Personen ist die 11. Person gratis.

Für die Aufführung in St. Gallen hat Stefan Weiller im Vorfeld Menschen aus der Schweiz getroffen und mit ihnen über ihre besondere regionale Sicht auf die Themen Leben, Sterben und Musik gesprochen. Diese Begegnungen ergänzen das bisherige Projekt und machen den Abend zu einem Schweizer Ereignis.

 

Mehr Infos gibt es hier!


Wirtschaft anders denken  | Artikel

Es muss sich etwas ändern!

Seit einiger Zeit wird im Zusammenhang mit Wirtschaft immer wieder der Begriff «Care» erwähnt. Was ist damit gemeint? Hans Jörg Fehle aus Wattwil hat einen Animationsfilm realisiert, wo in den Grundzügen erklärt wird, was ein Wirtschaften unter dem Aspekt «Care» bedeutet.

Film anschauen