Logo
Kultur

Röbi und die «Reformanzen» – ein Cabaret

Die drei Pfarrerinnen Andrea Weinhold, Kathrin Bolt und Marilene Hess haben sich zu den «Reformanzen» zusammengetan. Sie betrachten die reformatorischen Errungenschaften und Altlasten mit einem Augenzwinkern, erzählen über sie, spielen und singen.

Die drei Frauen betrachten die Reformation und den Hype ums Jubiläum von der humoristischen Seite. Witzig fragen sie, wie das mit dem semper reformanda und der Selbstkritik und Selbstreflexion heute noch und wieder aussieht.

Stilmix
Dabei bedienen sich die «Reformanzen» eines Sammelsuriums an textlichen und musikalischen Beiträgen: Poetry Slam, Wort- und Sprachspielereien, Anekdoten, Witze, verfremdete Kirchenlieder und aufgepimpte Schlager. Die Erstaufführung mit dem Titel «Röbi & die Reformanzen: von Lückenbüsserinnen, Lästermäulern & Lockvögeln» im Rahmen des städtischen Gastereimarktes vom 26. Mai 2018 hat mit grossem Erfolg in der denkBar St. Gallen stattgefunden.

 

Weitere Aufführungen
Mittwoch, 4. Juli 2018, 19 Uhr, denkBar, Gallusstrasse 11, St.Gallen
Freitag, 30. November 2018, 20 Uhr, im Baradies, Engelgasse, Teufen

 

Text: Marilene Hess / Fotos: Andrea Scherrer  – Kirchenbote SG, 4. Juni 2018


Sprachreisen - los geht's  | Artikel

Sprachbegegnungen sind Reisen in andere Welten. Der Sommer schafft Gelegenheiten diese Welten zu entdecken und damit, sich der eigenen Sprache wieder bewusst zu werden. Viel Vergnügen! Mit "Heast es nit" beendet Hubert von Goisern hie und da sein Konzerte. Und schafft damit einen berührenden Moment des Innehaltens über Generationen und Nationalitäten hinweg.


frisch - fromm - frech - frei  | Artikel

Aus Anlass des Jubiläums 500 Jahre Reformation haben sich drei Pfarrerinnen zusammengetan, um als „Reformanzen", die reformatorischen Errungenschaften und Altlasten mit einem Augenzwinkern anzuschauen, davon zu erzählen, zu spielen und zu singen.

Die Reformanzen bieten Lieder, Geschichten, Sprachspielereien, Anekdoten und Witze aus vor-, realexistierend reformatorischer und postreformatorischer Zeit. Das sollten Sie sich zumuten!

Musik: Röbi Fricker, Piano - Texte: Andrea Weinhold, Kathrin Bolt, Marilene Hess

Auftritte im Appenzellerland

Sonntag, 23. September, 17.00 Uhr, Kronensaal Gais AR am Dorfplatz

Freitag, 30. November, 20.15 Uhr, Baradies Teufen AR an der Engelgasse