Logo
AGENDA

Zurück zur Liste
Sep
03

Schöpfungszeit – Auftakt in St. Gallen

Veranstaltungsort
Von/Am
Bis
St. Gallen, botanischer Garten
03.09.2020 /
03.09.2020 /

Und siehe, es war sehr gut!

Im Zentrum der diesjährigen Aktion steht der Sehsinn. «Und siehe, es war sehr gut,» (Gen 1,31) stellt Gott während der Erschaffung der Welt mehrfach fest und unterstreicht damit den Wert der Schöpfung. Für Menschen mit ökologischem Gewissen ist das eine Provokation. Denn wer die Natur unvoreingenommen betrachtet, nimmt ihre Schönheit und Bedrohlichkeit wahr und genauso deren Zerstörung durch uns Menschen – beispielhaft in der Abnahme der Biodiversität und der Klimakrise. Schönheit und Leid der Schöpfung wahrzunehmen und für ihren Fortbestand einzutreten, sind die Ziele der SchöpfungsZeit zum Sehsinn.

www.schoepfungszeit.ch

  • Dienstag, 1. September 18 Uhr, Ökumenische Feier zum Schöpfungstag in der Dreifaltigkeitskirche in Bern
  • Donnerstag 3. September voraussichtlich: Ökumenischer Auftakt zur SchöpfungsZeit in St. Gallen
  • Dienstag, 1. September, Ökumenischer Auftakt zur SchöpfungsZeit in Rheinfelden
  • Sonntag, 6. September 11 Uhr, Zweisprachiger Gottesdienst mit Abendmahl der Ref. Kirchgemeinde Delémont in Undervelier auf dem Bauernhof «la Jacotterie»
  • Sonntag, 13. September, SchöpfungsZeit-Impulstag der Arbeitsgruppe SchöpfungsZeit der Evangelischen Landeskirche des Kantons Thurgau in Arbon.
  • Samstag, 18. September 2020: Regionaler Schöpfungstag «Die Schöpfung sehen» im Birdlife-Naturzentrum Neeracherried, organisiert vom KFB Katholischer Frauenbund Zürich. Leitung: Regula Ott und Silvia Huber. - Flyer
  • Sonntag, 27. September 11:30 Uhr, Eucharistiefeier in der Stadtkirche Aarau zur SchöpfungsZeit mit Harald Rein, Bischof der Christkatholischen Kirche der Schweiz und mit Vroni Peterhans, Präsidentin von oeku Kirche und Umwelt.

 St. Gallen, botanischer Garten
  Schöpfungszeit – Flyer
  Schöpfungszeit – Prospekt
  Schöpfungszeit – Magazin


KiK Sommerlager 2020  | Eintrag

Angesagt!

Noch ist es nicht ganz eindeutig, doch die Anzeichen mehren sich, dass Lager in den Sommerferien durchgeführt werden können. Deshalb schreiben wir unser traditionelles KiK-Lager einfach mal aus.

Falls sich die Situation wieder verschärft, werden alle Eltern informiert!

4. bis am 11. Juli 2020

Thema: «Clubferien»

Kinder im Alter zwischen 7 und 12 Jahren sind herzlich willkommen. Wir lagern im Ferienhaus Camelc in Flond GR.

Total 42 Kinder können mitkommen. Auskunft über Kosten und Unterstützungen bei Budgetknappheit gibt es bei der:

Fachstelle Kinder Jugend Familie

Gaby Bürgi Gsell

Oberdorfstrasse 49, 9100 Herisau

Tel. 071 277 54 21  |  Mail gaby.buergi@ref-arai.ch

Falls das Lager stattfindet, werden die Unterlagen Mitte Juni verschickt!

Wir freuen uns einmal mehr auf tolle Lagertage mit vielen verschiedenen Aktivitäten drinnen und draussen!

jetzt anmelden und vorfreuen!


Reformierte im Fokus  | Eintrag

Klärung step by step

Seit einiger Zeit finden die Vorkommnisse der Evangelischen Kirche Schweiz (EKS) ihren Weg auch in die Appenzeller-Zeitung. Was als kommunikatives finsteres Desaster begann, wird langsam erhellt und einsehbar. Wie lange es dauern wird, bis wirlich Klarheit herrscht, ist gegenwärtig noch offen, Die Bestellung der Untersuchungskommission basierte nicht auf der massgebenden Rechtsgrundlage. Für Interessierte gibt es hier Informationen zur Entwicklung aus dem reformierten Medienhaus ref.ch.

Zu den Rücktritten EKS - was ist bekannt - was ist nicht bekannt

Sabine Braendlin begründet ihren Rücktritt

Untersuchungskommission auf falscher Grundlage?

 

Sollten weitere Informationen folgen, werden Ihnen diese hier zur Verfügung gestellt.

Ihre Meinung interessiert uns! Per Mail an magnet@ref-arai.ch